Zahlen und Fakten - Russland

Russland hat ein Müllproblem. Die Zahlen bestätigen die These. Inzwischen nehmen Deponien – offizielle und wilde – eine Fläche von mehr als vier Milliarden Hektar ein. Damit sind russische Mülldeponien so groß wie die Schweiz.

38 Milliarden Tonnen an Abfällen haben sich inzwischen in Russland abgelagert. Pro Jahr kommen auf diese Menge 70 Millionen Tonnen allein an Haushaltsabfällen hinzu. Das ist das zehnfache Gewicht der Cheops-Pyramide. Verarbeitet werden weit weniger als zehn Prozent der Menge.

Dabei lagert im Abfall vieles, was sich verwerten ließe. Gerade bei Papier und organischen Abfällen gibt es gute Möglichkeiten zur Wiederverarbeitung.