Nationalprojekt „Umwelt“ in Quarantäne

Im ersten Quartal dieses Jahres sind nur 5,9 Prozent der Mittel in Anspruch genommen worden, die für das Nationalprojekt „Umwelt“ zur Verfügung stehen

06/29/2020

foto: pixabay
Dies teilte Prüfer Michail Men vom russischen Rechnungshof mit. Ihm zufolge ist der geringe Anteil unter anderem auf die epidemiologische Lage und die dadurch bedingte schwache Wirtschaftskonjunktur und geringe Investitionsaktivität zurückzuführen. Das Projekt sieht eine aktive Beteiligung von Privatinvestoren vor. Men hält es für möglich, dass die Bautermine für Objekte, für die ein Umweltgutachten nötig ist, im Rahmen des Projekts „Umwelt“ verschoben werden. / TASS (RU)
zurück

Weitere Meldungen

Weniger Geld für die Umwelt

Нацпроект «Экология» лишится вследствие перераспределения бюджетных средств на восстановление экономики после пандемии более 40 млрд рублей 

Mülltrennung in Moskau

В Москве появились специальные мусорные контейнеры для использованных медицинских масок и перчаток.

25 Verbrennungsanlagen für 600 Milliarden Rubel

Госкорпорации «Ростех», ВЭБ и «Росатом» заключили соглашение о строительстве 25 мусоросжигательных заводов