Zahlen und Fakten - Deutschland

In Deutschland wurden 2017 28,3 Millionen Tonnen Haushaltsabfälle produziert. Damit produziert jeder Deutsche pro Jahr 462 Kilogramm Müll. Knapp ein Drittel davon wird als Wertstoff erfasst.

Prozentuale Zusammensetzung Haushaltsabfälle

Insgesamt gehen 12,3 Millionen Tonnen Abfall in die Wertstofftonne. Davon ist fast die Hälfte Papier. Bei Papier und Glas sind auch die Recyclingquoten in Deutschland am besten, während Kunststoff immer noch zu mehr als der Hälfte energetisch verwertet wird – sprich zur Strom- und Wärmeversorgung in die Müllverbrennungsanlage wandert.

Haushaltsmüll soll in Deutschland nicht mehr eingelagert werden. Dennoch gibt es landesweit noch 1.082 Deponien. Hier werden vor allem Industrieabfälle und Bauschutt entsorgt.